23.September 2013

Unsere Wellensittiche

Das ist Willi

Willi ist ein aggressives Weibchen das verdammt stark zupieksen kann, wenn ihr etwas nicht passt. Sie ernäht sich von Schuheinlagen, bevorzugt Radschuhe. Überhaupt zerlegt sie alles, was sie vor ihren Schnabel bekommt: Spielzeugmodelle, Radhelme, Druckerpapier, ... Eigentlich ist Willi nicht besonders talentiert, aber als als Kiki zu uns kam war es Liebe auf den ersten Piep. Seitdem sind die beiden ein Paar und kundschaften alles aus, speziell wo sie nicht hindürfen. Willis beste Freundin war Welli, aber Welli ist leider bereits nach wenigen Monaten an einem Darmdurchbruch gestorben.



Das ist Charli

Charli ist ein sehr stolzes und hübsches Männchen. Leider ist er ein fürchterlicher Feigling. Ursprünglich war Charli als Freund für Willi gedacht, aber Willi braucht einen Helden, und das ist Charli sicher nicht. Er ist jetzt deshalb mit Tweeti liiert, zumindest solange keine Gefahr in Sicht ist. Charli hat ein großes Verantwortungsgefühl und wacht genau darüber, dass am Abend wieder alle Vögel im Käfig sind. Er ist auch sehr unternehmungslustig.



Das ist Tweeti

Tweeti ist unser jüngster Wellensittich. Sie ist ein friedliches, schüchternes Weibchen und macht kaum Lärm. Leider hat sie sich den Flügel gebrochen und kann nicht mehr fliegen. Wenn sie es trotzdem versucht macht sie eine perfektionierte Bruchlandung und wartet darauf, wieder nach oben gehoben zu werden. Ihr Freund ist Charli, aber auch Bepi ist nicht uninteressiert an ihr. So kam es sogar schon einmal zu einem wilden Kampf, wo Blut geflossen ist. Weil sie sich wegen ihres gebrochenen Flügels nicht wehren kann ist sie der einzige unserer Vögel den man auf den Finger nehmen kann.





Das ist Bepi

Bepi ist unser stärkster Vogel. Er akzeptiert, wenn die Freiflugzeit vorbei ist und er in den Käfig muss. Unter den Vögeln setzt er allerdings seinen Willen durch, sei es das beste Plätzchen zum Sitzen oder die Schaukel zum Schlafen. Bepi ist eigentlich Single, aber nachdem Wellensittiche sich immer in Pärchen gruppieren ist er zur Not halt jetzt einmal mit Stupsi zusammen. Auf dem Photo war Bepi noch sehr schlank, in der Zwischenzeit ist er ein richtiger Flugsaurier geworden.



Das ist Kiki

Kiki haben wir vor der Katze von Shonas Freundin gerettet, so ist er bei uns gelandet. Eigentlich heißt Kiki Willi, aber Willi hatten wir schon einen. Sein zweiter Name ist Kiesha, aber auch das kann sich niemand merken, also heißt er jetzt Kiki. Unserer echten Willi ist das auch ziemlich egal, Hauptsache er macht all die Dummheiten mit, die sie plant. Sind die Vögel im Käfig, so sitzt Kiki den ganzen Tag vor der geschlossenen Käfigtür und wartet, dass diese endlich aufgeht.



Das ist Stupsi

Stupsi ist als letzter Vogel zu uns gekommen. Es hat sehr lange gedauert, bis sie vom restlichen Schwarm akzeptiert wurde. Aber jetzt gehört sie dazu, und vielleicht wird es ja doch noch mal etwas mit Bepi.



Die ganze Bande



Mail: michael@kenn.at

Main page